Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Kampfpilot SW - Scarface - WIP
#1
Name: Esteban Paolo Jones

Callsign: Scarface (Narbengesicht)

Rang: Flight Officer

Klasse: Zerstörer

Rasse: Mensch

Geschlecht: Männlich

Alter: 29

Größe: 1,80m

Gewicht: 85kg

Augenfarbe: blau-grau

Haarfarbe: dunkelbraun

Hautfarbe: weiß

Charakter:
Esteban ist ein gebildeter Mann, nicht im akademischen Sinne, eher im belesenem. Alles hat er sich selbst angelernt oder durch pures Lesen selbst beigebracht. Weiterhin ist er ein strebsamer Zeitgenosse. Egal was er sich vornimmt, er erreicht sein Ziel, egal wie lange er braucht. Er ist gegenüber seinen Kollegen distanziert, meist einzelgängerisch und hat ein Problem mit Autoritäten.


Aussehen:
Gebräunte Haut, Haare an den Seiten kurz, die Haare nach oben gegelt zu einem Irokesen, Henriquatre-Bart, Bart, Haare, Augenbrauen alles in dunkelbraun, Narbe an rechter Augenbraue und großer Narbe quer übers Gesicht von linke nach rechts. Privates Outfit meist in dunkelrot, Mischung mit Brauntönen und meist einem Halstuch.


https://www.bilder-upload.eu/bild-437b7b...4.jpg.html

Klassenfertigkeit: Zerstörer
- Dauerfeuer

Ein Pilot, der Dauerfeuer einsetzt, erhält für diese Runde statt des einfachen Geschützangriffs bis zu drei separate Geschützangriffe mit jeweils -4 MW. Danach stehen seine Geschütze kurz vor der Überhitzung, weshalb er sie in der folgenden Runde nicht einsetzen kann

Pilotenfertigkeiten: keine

Besondere Fertigkeiten: Survival-Wissen, Naturkunde, Kochen, Seilkunde, Faustkampf

Geschichte:
- war früher Schmuggler, wurde aber erwischt und suchte Unterschlupf bei Piraten
- nach Piraten-Karriere, wurde er auf Mission abgeschossen und verraten
- inhaftiert für 5 jahre
- Angebot vom Imperium, Seiten zu wechslen oder Knast
- Pilotenschule
- abgeschlossen/jetzt

Inventar:
Überlebensmesser, kleine Tasche mit Credits, Blasterpistole

Verletzungen: keine

Level:1

Auszeichnungen:0

Abschüsse: 0
Zitieren
#2
soweit fertig
Zitieren
#3
Ich geb mal meinen Senf dazu, völlig ungefragt:

1) Wofür steht das P. im Namen? Nicht sehr relevant aber ich fände es interessant 
2) Scareface = Schreckgesicht oder doch Scarface = Narbengesicht?
3) nur 55kg bei 1.80m Körpergrösse? Das schätze ich als Magersüchtig ein. Wenn er anständig Mukis haben soll (so wegen Faustkampf) dann wären da wohl um die 80+ kg angebracht 
4) Fellfarbe direkt rausstreichen, wenns keine Rolle spielt
5) Autoritätsprobleme gefällt mir als Anführer natürlich nicht, aber ich lass dich deinen Charakter so spielen wie du möchtest. Wär aber interessant zu wissen, wie sich diese Probleme denn äussern und ob das am Ende nicht uns allen schaden kann. Clive ist ja nur der erste von unzähligen Vorgesetzten - und wer spätestens denen nicht ausreichend Respekt und die üblichen Formalitäten entgegenbringt, dürfte schnell mal Pilot gewesen sein.
6) Einzelgängerisch ist etwa das selbe „Problem“: innerhalb der Staffel sollten wir uns mMn gut verstehen und blind vertrauen können. Mit Leuten in den Krieg zu ziehen, auf die das nicht zutrifft, würde mir irgendwie nicht wirklich gefallen.
7) Blasterpistole muss nicht aufgeführt werden, ist Standard-Ausrüstung und hat eh jeder immer dabei.


Und dass man sich nicht falsch versteht: ich mag den Charakter und will wie schon erwähnt niemandem vorschreiben was für ein Char er spielen soll und wie er den spielen soll. Will damit nur helfen und meine Gedanken zum Charakter und auch betreffend dem Zusammenspiel mit dem Rest der Gruppe loswerden. Ein etwas mürrischer, nicht so brav militärisch erzogener Ex-Pirat ist eine coole Idee - aber er sollte nicht mehr so viel Pirat sein, dass er nicht zur Gruppe gehören möchte und eigentlich lieber gegen das Imperium kämpfen würde, als für das Imperium.
- LIBERA ET IMPERA - AUGUSTA PER ANGUSTA -
Zitieren
#4
Zitat:5) Autoritätsprobleme gefällt mir als Anführer natürlich nicht, aber ich lass dich deinen Charakter so spielen wie du möchtest. Wär aber interessant zu wissen, wie sich diese Probleme denn äussern und ob das am Ende nicht uns allen schaden kann.

Kann man durchaus so spielen, ist halt ein Balanceakt. Gibt eben entsprechende Konsequenzen Ingame, aber denke das dürfte klar sein.
Vermilion, du als Anführer sollst ja auch ne Herausforderung haben. x)

Zitat:6) Einzelgängerisch ist etwa das selbe „Problem“: innerhalb der Staffel sollten wir uns mMn gut verstehen und blind vertrauen können. Mit Leuten in den Krieg zu ziehen, auf die das nicht zutrifft, würde mir irgendwie nicht wirklich gefallen.

Gute Piloten sind eben rar, du musst nehmen, was du als Staffelführer kriegst. XD

Zitat:7) Blasterpistole muss nicht aufgeführt werden, ist Standard-Ausrüstung und hat eh jeder immer dabei.

Lieber aufführen, ansonsten hast du's nicht. Wink

Beim Rest stimme ich Vermilion zu.
Und auch nach den Doppelpunkten immer einen Leerschritt reinmachen.
Narbe gehört zum Aussehen, nicht zu den Verletzungen.
Zitieren
#5
Hallo Verm, danke für deinen 'Senf' ^^ .. einige Punkte kann ich nachvollziehen so zb. mit dem Gewicht. Abgesehen vom Charakter (Autoritätsprobleme/Einzelgängerisch) hab ich soweit editiert. Abgesehen die zwei Punkte.

Hintergrund ist bisl, dass es mir eh schwer fällt/fiel, mir zu überlegen, warum er fürs Imperium arbeiten soll. Hab mit Micky schon (zwecks Vorgeschichte) bisl drüber geredet, warum er fürs Imperium arbeitet und mehr als 'Ex-Pirat, festgenommen, arbeite fürs Imperium sonst Knast' ist nichts draus geworden. Dh. eine überzeugende Begründung, warum er ausgerechnet fürs Imperium arbeiten soll, weiß ich bis heute nicht, das hab ich aber auch im Laberthread angesprochen (bis jetzt keine Antwort). Für meinen Teil muss ich sagen, sobald mir ein schlüssiger Grund einfällt, WARUM ich für das Imperium arbeite (ich auch mit Überzeugung dafür arbeite), fällt auch 'Autoritätsproblem/Einzelgänger' raus. Doch wie gesagt, ich wüsste nicht, warum er fürs Imperium arbeiten sollte.
Zitieren
#6
Ist doch besser, als ewig im Knast zu hocken oder als Gesetzloser davonlaufen zu müssen, wie er es früher gemacht hat???
Hab ja schon mal als mögliches Szenario vorgeschlagen: Er war Schmuggler, wurde erwischt und entkam nur knapp, dann suchte er Unterschlupf und Schutz bei den Piraten, die er durch seine Schmuggelgeschäfte kannte und schloss sich ihnen an (Rest siehe oben).
Zitieren
#7
Einpaar Punkte:
1. Irgendwie hab ich den Eindruck, jemand hat in meinen Char-Bogen gepfuscht, beim Edit hab ich in der Story Punkte gefunden, die ich so nicht geschrieben habe O.o
2. hab die Schmuggler-Story nun aufgeführt, klingt schlüssig.
3. Pistole wieder eingefügt (beim 3. mal könnt ihr den Charbogen alleine machen, sonst ständiges hin und her nervt o.o')
4. Micky's Post nach Verm's ging bei mir bisl unter. Entweder übersehen oder komisch vertuscht? O.o hatte den gar nicht gesehen, jetzt erst gelesen ^^'

(07-16-2019, 08:49 PM)Vermilion schrieb: 5) Autoritätsprobleme gefällt mir als Anführer natürlich nicht, aber ich lass dich deinen Charakter so spielen wie du möchtest. Wär aber interessant zu wissen, wie sich diese Probleme denn äussern und ob das am Ende nicht uns allen schaden kann. Clive ist ja nur der erste von unzähligen Vorgesetzten - und wer spätestens denen nicht ausreichend Respekt und die üblichen Formalitäten entgegenbringt, dürfte schnell mal Pilot gewesen sein.

Find ich als Argument (Clive ist eines von vielen Vorgesetzten) sehr richtig und wichtig, daher ist ein 'wichtiger Grund warum...' so immanent.


(07-16-2019, 08:49 PM)Vermilion schrieb: 6) Einzelgängerisch ist etwa das selbe „Problem“: innerhalb der Staffel sollten wir uns mMn gut verstehen und blind vertrauen können. Mit Leuten in den Krieg zu ziehen, auf die das nicht zutrifft, würde mir irgendwie nicht wirklich gefallen.

An diesem Punkt sehe ich es etwas wie Micky. Nimm, was du kriegen kannst. ^^ In der Freizeit kann er sich ja absondern, sein eigenes Ding machen, seinen Lastern fröhnen wie glücksspiel oder Alkohol... Ganz ehrlich, ich muss und will nicht 'beste Kumpels' mit den Staffeljungs sein. ^^' Das widerspricht bisl den Char. 'Gut verstehen' im Kampf ist eine Sache, genauso das 'blind vertrauen' (das man sich nicht gegenseitig abschießt' ^^, aber 'gemeinsam in den Krieg ziehen'? Ich glaub, ich hab die Stellenbeschreibung falsch gelesen, aber fürs Imperium in den Krieg ziehen, da brauch ich schon nen trifftigeren Grund als 'Lieber so, als im Knast versauern' ^^' .. Wie ihr wisst, kann ich gut als Gesetzloser (siehe Pumpkin) leben =P Jeder braucht nen Beweggrund, seine Passion, warum er was macht, zu etwas hin und nicht von etwas weg. Wenns nur son Lari-fari-Ziel ist, wird der Char keine Existenzberechtigung haben und schnell irgendwie 'rausfliegen', das ist scheiße. ^^' ..

Vllt fällt mir ja nochmal ein wichtiger Grund ein.
Zitieren
#8
Ich fass den Charbogen nicht an, bis das weniger chaotisch ist und du fertig bist. Big Grin
Nur die SL-Bewertung ist valide, außer ich stimme zu, Orca. Wink

Zitat:Ich glaub, ich hab die Stellenbeschreibung falsch gelesen, aber fürs Imperium in den Krieg ziehen, da brauch ich schon nen trifftigeren Grund als 'Lieber so, als im Knast versauern' ^^' .. Wie ihr wisst, kann ich gut als Gesetzloser (siehe Pumpkin) leben =P Jeder braucht nen Beweggrund, seine Passion, warum er was macht, zu etwas hin und nicht von etwas weg. Wenns nur son Lari-fari-Ziel ist, wird der Char keine Existenzberechtigung haben und schnell irgendwie 'rausfliegen', das ist scheiße. ^^' ..

Da wirst du gar nicht gefragt, sobald du dich verpflichtet hast. x)

Vielleicht kann man das irgendwie mit Familie begründen. Evtl. hat er ein Kind, weil er mal eine geschwängert hat, und deshalb will er dem Kind später ein besseres Leben ermöglichen und darum nicht nur stetigen Geldfluss für die Familie liefern, sondern auch mit gutem Beispiel vorangehen.
Oder andere Variante, evtl. haben ihn die Piraten verkauft damals und deshalb Rache.
Beides kann man auch vermischen, um den Char komplexer zu machen.

Edit:
Zitat: Callsign: Scareface (Narbengesicht)

Scar heißt übrigens immer noch Narbe, nicht Scare!
Oder ist das Absicht? XD
Zitieren
#9
Also ich habe an dem Bogen nichts geändert, kann ich auch gar nicht.

Wegen der Pistole: hab das in den Regeln so verstanden, dass Pistole und „Rüstung“ sowieso klar sind. Hab das deshalb bei meinem Char auch nicht geschrieben- aber den hat Micky ja auch noch nicht abgesegnet. Am Ende sagt er was Sache ist. (Und ich werd mir den Kram in diesem Falle auch noch reineditieren).

Und zum Antrieb des Charakters: Manchmal wirken persönliche Gründe für Aussenstehende halt einfach sehr oberflächlich. Frag z.B. mal einen Flugzeug-Fanatiker warum er so auf die Dinger steht. Der wird das nicht objektiv erklären können. Ist halt so, weil ist so.
Ungefähr so kann es aus meiner Sicht auch bei ihm sein: der Job kann ihm mit der Zeit auch einfach gefallen. Tolle Ausrüstung - geile Schiffe - ein hartes, aber daneben sorgenfreies Leben (fixes Einkommen und für alles andere ist auch schon gesorgt)... Vielleicht lernte er an Bord auch seine Traumfrau kennen - wer weiss? Tongue

Möchte nur nicht, dass es am Ende eher komisch wirkt, dass er überhaupt mit dabei ist. Ist bei Pumpkin auch nicht leicht - da sucht man dann krampfhaft nach Gründen wieso er nun doch mitspielt und Teil der Gruppe bleibt, anstatt sich einfach zu verpissen und sein eigenes Ding zu machen (was besser zum Charakter passen würde). Der Charakter sollte halt schon Interesse am „Gruppenziel“ haben, sonst ist auf lange Frist einfach nicht logisch, dass er Teil der Gruppe ist und bleibt. Und das Ziel ist hier ja auch ganz einfach: die uns aufgetragenen Missionen erfolgreich abschliessen.

Aber vielleicht studier ich da auch viel zu viel daran rum. Hauptsächlich wird ja geflogen und gekämpft. Wie viel RPG, in dem man den Charakter profilieren und ausspielen kann, daneben noch stattfinden wird, steht in den Sternen.
- LIBERA ET IMPERA - AUGUSTA PER ANGUSTA -
Zitieren
#10
Zitat:Wegen der Pistole: hab das in den Regeln so verstanden, dass Pistole und „Rüstung“ sowieso klar sind. Hab das deshalb bei meinem Char auch nicht geschrieben- aber den hat Micky ja auch noch nicht abgesegnet. Am Ende sagt er was Sache ist. (Und ich werd mir den Kram in diesem Falle auch noch reineditieren).

Würde ich gern, sobald ich die Freigabe hab. Big Grin
Meinen Charbogen könnt ihr sozusagen als grobes Muster nehmen. Habe ja auch Pistole erwähnt, da ich selbst bei mir auf so Details auch wert lege. x)

Zitat:Möchte nur nicht, dass es am Ende eher komisch wirkt, dass er überhaupt mit dabei ist.

Undiszipliniertes Verhalten gibt es überall. Eine gewisse Grundloyalität zum Imperium sollte aber vorhanden sein, sonst klappt's nicht. ^^

Zitat:Aber vielleicht studier ich da auch viel zu viel daran rum. Hauptsächlich wird ja geflogen und gekämpft. Wie viel RPG, in dem man den Charakter profilieren und ausspielen kann, daneben noch stattfinden wird, steht in den Sternen.

Wird's geben, aber nur wenn ihr das wollt. Hauptaspekt ist natürlich der Raumkampf - auch das ist natürlich Teil der Story bzw. des Rollenspiels. Am besten möchte ich alles in einer Geschichte unterbringen, nach Bedarf von euch kann das allerdings ruhig variieren. Big Grin
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Expand chat