Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Mio [Schamanin]
#1
Aktuelle Werte

HP: 1200/1200 || MP: 120/120 || EP: 3/3


Allgemeines

Name: Mio Ryota

Rasse: Ronso-Mensch Mischling  

Klasse: Schamanin

Geschlecht: weiblich

Alter: 21 Jahre

Größe: 1,63 cm  

Gewicht: 59 kg

Augenfarbe: eisblau

Haarfarbe: weiß


Persönliches

Aussehen:
       

Persönlichkeit: Mio ist eine sehr ruhige und zurückhaltende Person, die Bücher und Musik sehr gern hat. Sie ist sehr faul, weshalb sie, wenn sie eigentlich lernen sollte, sich lieber anders beschäftigt, indem sie zum Beispiel am Strand angeln geht. Trotzdem interessiert sie sich für die Sprachen der Welt, auch wenn dies das einzige ist, was sie gewillt ist, zu lernen. Und selbst da kommt ihr ihre Müßigkeit in die Quere. Obwohl eigentlich viel zu ungeduldig dafür, genießt der Mischling die Natur, wo sie nur zu gern leise vor sich hin summt und dem Alltag entflieht. Gerade die Ruhe und Einsamkeit der Nacht spendet Mio seit langem Trost.
Eigentlich ist Mio eine sehr schüchterne Einzelgängerin die sich ungeheuer schwer tut, Freunde zu finden, doch sie hat ein gutmütiges und hilfsbereites Herz. Fürsorglich kümmert sie sich um die, die ihr wichtig sind, auch wenn sie dabei über ihren eigenen Schatten springen muss. Umso grausamer war es, alle ihre Freunde nach viel zu kurzer Zeit gleich alle auf einen Schlag zu verlieren. Seitdem fühlt sich das Mischlings-Mädchen nicht in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Nach diesem prägenden Erlebnis möchte sie nie wieder für sowas verantwortlich sein. Aus den selben Gründen scheut Mio auch Herausforderungen generell. Ein ruhiges, geplantes Leben in dem sie einfach nur ungestört angeln und ihre Bücher lesen kann wäre ihr allemal lieber. Doch man kann nicht immer alles kriegen, was man haben will. Das hat Mio gelernt. Deshalb hat sie keine Wahl als sich, wenn auch etwas tollpatschig, dem Leben zu stellen.

Besondere Fähigkeiten:
- Anglen
- Avalonisch (Grundkenntnisse)
- Singen

Inventar:
Ausrüstung
- Mantel (Rüstung)
- Totem (Waffe)

Sonstiges
- Angel
- Köder
- Proviant

Geschichte:
Mios Vater war ein Ronso - ihre Mutter ein Mensch. Erinnerungen an ihre Eltern hat sie kaum, da sie ihren Vater gar nicht und ihre Mutter nur im jungen Alter kannte. Ihr wurde immer erzählt, dass ihr Vater - der Ronso - ihre Mutter getroffen hatte. Laut ihrer Familie war dies ein eher zufälliges Treffen. Mios Mutter, eine Magierin, war als Garde eines Mediums bereits mehrere Tage unterwegs. Die Reise führte die Gruppe zwischen die Fronten der Ronso und Viera, welche sich im Krieg befanden. Während einer Nachtwache wurde ihre Gruppe jedoch hinterhältig angegriffen und nur sie überlebte.
Während ihrem täglichen Kampf um das Überleben und der Nahrungssuche traf sie allerdings auf einen Ronso in seinem Heimatgebiet. Dieser kam ihr sehr gelegen, und aufgrund ihrer Spezialisierung auf Verführungszauber gelang es ihr, diesen mit einem Zauber zu belegen. Sie nutzte schließlich den Ronso aus und ließ ihn für sich arbeiten, allerdings war sie auch eine Wollüstige, die gerne ihren Spaß mit Männern haben wollte. Als sie dann einige Zeit später merkte, dass sie schwanger geworden ist, verließ sie den Ronso. Auf keinen Fall wollte sie schwanger werden. Sie kehrte zurück nach Atlantis, wo einige Monate später Mio geboren wurde.

Im frühen Alter begann die strenge Mutter ihrem Kind die schamanischen Künste beizubringen. Diese hatte sie selbst im jungen Alter von einer abtrünnigen Viera in Atlantis erlernt, welche damit ihren Lebensunterhalt verdiente. Trotz der besten Bemühungen der jungen Mio war ihre Mutter nicht zufrieden. Die Anforderungen wurden zu viel, und als Mio diese nicht mehr erfüllen könnte, wurde sie gegenüber ihres, sowieso ungewollten, Kindes gewalttätig und setzte sie in der Stadt aus. Eine Familie fand darauf in einer kleinen Seitengasse das gebrochene Kind und nahm Mio in ihre Familie, sowie die Gesellschaft, auf. Ihre Ziehfamilie war sehr nett zu ihr und ließ ihr viele Freiheiten, weswegen sie ihre Zeit eher mit Büchern anstatt anderen Menschen verbrachte.
Seit dem traumatischen Erlebnis in ihrer Kindheit verachtet Mio die Magie, welche ihr ihre Mutter beigebracht hat. Als sie aufgrund des Konflikts gegen Avalon gezwungen wurde, der Armee beizutreten, entschloss sie sich, die Ausbildung zum Schützen zu durchlaufen. Sie war eine sehr faule Schülerin, da sie der Konflikt eigentlich nicht interessiert, viel lieber würde sie den ganzen Tag nichts tun oder ihren Hobbys nachgehen. Da sie trotzdem eine Ausbildung in der Armee sinnvoll fand, strengte sie sich an, diese abzuschließen. Auch wenn sie oft zu faul war und sich nicht so sehr angestrengt hat, wie sie eigentlich sollte.

Wegen des gleichen Konflikts wurde sie letztendlich gezwungen, in diesen zu ziehen. Ihr Ziel war es, einfach wieder lebend nach Hause zu kommen. Trotz der Umstände und ihrer eigenen Persönlichkeit konnte Mio dort, auch wenn dies aus der notgedrungenen Teamarbeit entwickelte, Freunde finden. Dies sollte allerdings nicht lange so bleiben. Kurze Zeit später musste Mio mit ansehen wie ihre Freunde, einer nach dem anderen, dem Gegner zum Opfer fielen. Mio blieb am Ende alleine zurück, geschockt und zerstört von der Grausamkeit der Welt. Ebenfalls wurde sie durch den Angriff eines Avaloniers stark am Arm verletzt. Ganz alleine und mit einer schweren Verletzung, aufgrund dessen sie ihre Pistole nicht mehr benutzen konnte, sah Mio ein, dass es keinen Grund mehr gab weiterzukämpfen, und ergab sich. Danach wurde sie in Avalon ins Gefängnis gebracht und wartete dort auf ihr Urteil.


Kampf

Waffen-Abilities:
- Durchschauen
- frei

Rüstungs-Abilities:
- frei
- frei

Statuswerte:
HP: |--> 1200
MP: |--> 120
Angriffskraft: |--> 3
Abwehrkraft: |--> 17 (R-Bonus)
Magie: |--> 27 (R-Bonus)
Zauberabwehr: |--> 15
Glück: |--> 16
Reflexe: |--> 23
Präzision: |--> 3

Abilities:
Schamane
- Blind (Stufe 1) ~ 4 MP
- Stumm (Stufe 1) ~ 4 MP
- Traktieren (Stufe 1) ~ 0 MP
- Tempus (Stufe 1) ~ Kosten des Zustand-Zaubers
- Schlaf (Stufe 1) ~ 4 MP
- Schlafga (Stufe 2) ~ 12 MP

Maschinist
Magicus Albus Mk I - Typ 2
- Exel-Drone ~ 4 MP
- Medica-Drohne ~ 36 MP

Passive Abilities:
Allrounder I
- Deus Ex Maschina I (Magicus Albus Mk I - Typ 2)

Extasen:
- Viceversa
#2
EXP: 4/87

Sphärolevel: 11

LevelBelohnung
1RPG-Start
2+100 HP
3+200 HP
4+3 Magie
5+40 MP
6SCHLAF
7+1 Magie
8+200 HP
9+3 Magie
10+40 MP
11SCHLAFGA



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Expand chat