24/7 RPG
Fraktionen - Druckversion

+- 24/7 RPG (https://24-7-Rpg.forum.ginjinet.de)
+-- Forum: Holocron (https://24-7-Rpg.forum.ginjinet.de/forumdisplay.php?fid=143)
+--- Forum: Setting (https://24-7-Rpg.forum.ginjinet.de/forumdisplay.php?fid=145)
+--- Thema: Fraktionen (/showthread.php?tid=373)



Fraktionen - Micky - 11-08-2017

Galaktisches Triumvirat
[attachment=450]
Das Galaktische Triumvirat (manchmal auch Galaktisch Föderales Triumvirat) ist die dominante Regierung in der Galaxie und hat keinen festen Sitz. Nach dem Ende des Zweiten Imperialen Bürgerkriegs haben sich das Imperium, die Galaktische Allianz und der Jedi-Orden zu einem gleichberechtigten Drei-Regierungssystem zusammengeschlossen.


Imperium
[attachment=453]
Das Imperium (manchmal auch Fel-Imperium) hat seinen Sitz auf dem Planeten Bastion. Es bildete sich aus den Überresten des Galaktischen Imperiums, nachdem Jagged Fel den imperialen Thron bestieg und damit die Fel-Dynastie begründete. Das alte Imperium und das Fel-Imperium ähneln sich in vielerlei Hinsicht: beispielsweise bzgl. Militär, Verwaltung des Territoriums durch Moffs, zentraler Regierung, Machtsensitivität des Imperators und einer gewissen Xenophobie. Anders als im alten Imperium wird die Ausbreitung von Machtsensitiven der hellen Seite jedoch gefördert, was zur Gründung der Imperialen Ritter führte, analog zum Jedi-Orden.
Der Imperator ist das Staatsoberhaupt des Imperiums und vererbt diesen Titel innerhalb der Fel-Dynastie weiter. Er verfügt über das Imperiale Gremium, das ihm beratend zur Seite stehen soll. Dieses besteht zum einen aus den fünf Großmoffs, welche Leiter der Imperialen Flotte, der Imperialen Armee, des Imperialen Geheimdienst, der Imperialen Mission und des Imperialen Diplomatische Korps sind. Zum anderen gehört der Erzritter der Imperialen Ritter zum Gremium, dem gleichzeitig eine zentrale Rolle bei den Imperialen Streitkräften zukommt.


Galaktische Allianz
[attachment=446]
Die Galaktische Allianz hat ihren Sitz auf dem Planeten Coruscant. Sie folgte als Regierung auf die Neue Galaktische Republik (manchmal auch Zweite Galaktische Republik genannt) und vereinigte den größten Teil der Galaxie seit dem Galaktischen Imperium.
Der Oberbefehlshaber des Militärs gilt in der Galaktischen Allianz als Staatsoberhaupt. Er wird vom Senatsvorsitzenden beratend unterstützt, da dieser als Bindeglied zwischen Militär und Senat fungiert. Während der Oberbefehlshaber seine Position indirekt über Beförderungen erlangt hat, wird der Vorsitzende des Senats gewählt. Allerdings muss der Oberbefehlshaber letztendlich vom Senat bestätigt werden. Der Vorsitzende kann lediglich einen passenden Kandidaten vorschlagen. Auch hat der Senat die Möglichkeit, einen Oberbefehlshaber abzusetzen, falls dieser erfolglos ist oder sein Amt missbraucht.


Jedi-Orden
[attachment=449]
Der neue Jedi-Orden hat seinen Sitz auf dem Planeten Ossus. Er ist die reformierte Wiederherstellung des alten Jedi-Ordens und wurde infolge der Großen Jedi-Säuberung sowie dem Fall des Galaktischen Imperiums gegründet. Unter der Führung von Luke Skywalker wuchs der Orden Stück für Stück und wurde ein zentraler Bestandteil der Neuen Galaktischen Republik, welche den Aufbau unterstützte.
Die Führung des Jedi-Ordens obliegt dem Hohen Rat der Jedi. Der Rat besteht aus zwölf Jedi-Meistern, wobei jeder einem der Pfade der Macht angehören (z. B. Waffenmeister oder Heiler) und einstimmig gewählt werden muss. Des Weiteren ernennt der Hohe Rat einen Jedi-Großmeister, welcher den Orden im Galaktischen Triumvirat repräsentiert.


Hutten-Kartell
[attachment=447]
Das Hutten-Kartell mit Sitz in Nal Hutta ist eine geschäftliche Allianz bestehend aus mehreren Verbrechersyndikaten, welche von Hutten geleitet werden. Diese Hutten-Clans haben ihre Hände in allen möglichen kriminellen Aktivitäten drin, die sich in ihrem Einflussbereich, dem Huttischen Raum, abspielen. Der Huttische Raum ist eine autonome Region in der Galaxie. Denn anders als gewöhnliche Verbrechersyndikate machen sie kein Geheimnis daraus und beanspruchen sogar teilweise die Kontrolle von dutzenden von Planeten für sich. Die dortigen Spezies dienen ihnen dabei als Vasallen wie im Falle der Nikto und Gamorreaner.
Der Große Rat von Nal Hutta sorgt dafür, dass die Hutten in geordnete Bahnen handeln und etwaige Streitigkeiten gerecht beilegen können. Er besteht aus fünf Mitgliedern, die einem der uralten Clans angehören müssen, deren Wurzeln sich bis zur ursprünglichen Heimatwelt der Hutten, Varl, zurückverfolgen lassen: Desilijic, Besadii, Qunaalac, Bareesh, Gorensla, Kajidier, Jiramma, Vanderijar oder Vosadii. Aufgrund interner Politik kann ein Clan auch mehr als einen Sitz im Rat innehaben. Das dominanteste Ratsmitglied besitzt zudem den Titel Obermogul und vertritt die Interessen der Hutten nach außen hin, um beispielsweise mit dem Galaktischen Triumvirat Verhandlungen zu führen oder Abkommen abzuschließen.


Schwarze Sonne
[attachment=444]
Die Schwarze Sonne ist ein mächtiges Verbrechersyndikat ohne festen Sitz. Diese kriminelle Organisation ist berüchtigt für die Beteiligung an Piraterie, Schmuggel (z. B. Spice oder illegaler Handel mit Yuuzhan Vong-Waffen) und andere Aktivitäten wie beispielsweise Erpressung. Ihr Einfluss reicht bis weit in verschiedenste Regierungen der Galaxie hinein. Es heißt, dass das Informationsnetzwerk der Schwarzen Sonne sogar besser als das von Geheimdiensten ist. Früher hat das Syndikat zwar stets im Verborgenen operiert, aber heutzutage prangert sein Symbol manchmal offen auf Raumschiffen und -stationen, um Rivalen und Opfer einzuschüchtern.
Dem Unterlord der Schwarzen Sonne unterstehen immer neun so genannte Vigos (Alt-Tionesisch für „Neffen“). Jeder ernannte Vigo regiert über sein eigenes Territorium. Es kommt daher nicht selten vor, dass rebellische, intrigierende oder einfach inkompetente Vigos kurzer Hand vom Unterlord von ihren Positionen entfernt werden. Dann wartet in der Regel bereits ein Nachfolger darauf, den Platz einzunehmen. Der Spruch „Konkurrenz belebt das Geschäft“ ist bei der Schwarzen Sonne Programm.


Sith-Orden
[attachment=448]
Die bis dato letzte Version des Sith-Ordens wurde von Darth Krayt auf dem Planeten Korriban gegründet und hatte sich der „Regel des Einen“ verschrieben. Dieser Sith-Kult war stark bürokratisch geprägt, was ihn abgesehen von seinen Regeln zusätzlich von seinen Vorgängern unterschied. Er übernahm für ein paar Jahre in Form des Zweiten Galaktischen Imperiums nahezu die gesamte Macht in der Galaxie.
Nach dem Tod von Darth Krayt, und der damit verbundenen Niederlage im Zweiten Imperialen Bürgerkrieg, zog sich der Sith-Orden in den Untergrund zurück, um fortan aus dem Schatten heraus Regierungen in der gesamten Galaxie zu infiltrieren. Dieser Plan wurde jedoch frühzeitig von Darth Wredd zunichtegemacht, dessen Ziel es war, den Sith-Orden zu vernichten, indem er mit Gewalt versuchte, erneut die „Regel der Zwei“ einzuführen. Im Zuge dessen schrumpfte die Anzahl der Mitglieder nochmal erheblich und man glaubte fortan der Orden wäre nun endgültig ausgelöscht worden.