Kapitel 1: Die Schatten von Avalon
#1
Drake öffnet langsam die Augen...er findet sich in einem dunklen Raum wieder. Zuerst kann er einige Minuten nichts erkennen, da sich seine Augen erst an die Dunkelheit gewöhnen müssen. Dennoch spührt er genau, dass Eisenketten in seine Handgelenke schneiden die seine Arme, über seinem Kopf, an der Wand fixieren. Endlich kann er erkennen, dass er sich in einem unterirdischen Verlies ohne Fenster befindet. Das einzige schwache Licht kommt von einen elektrischen Licht, irgendwo in dem Gang von der Zelle. Vor der Zelle scheint das Licht seinen Geist aufgegeben zu haben. Vorerst ist einzig und allein das tropfen von Wasser auf Stein zu hören. Irgendwo muss es wohl eine undichte Stelle in dem feuchten und kalten Gemäuer geben. Es kommt Drake wie eine Ewigkeit vor, bis er endlich etwas anderes hört als das Tropfen. Schritte bewegen sich den langen Gang entlang, bis eine offensichtlich weibliche Gestalt vor der Zelle auftaucht. Lichtreflexe von dem schwachen Licht spiegeln sich auf der goldenen Oberkörper Rüstung der Frau. Dann erklingt eine verführerische Stimme, die Drake nur zu bekannt ist: "Na...bist du endlich wach mein kleiner, neue Spielgefährte?", sagt Maria...eine der sieben Ritter, die ihn überhaupt erst in die Zelle gebracht hat.
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Expand chat