Ares (Androide)
#1
Name: Ares
Rasse: Androidin (Vollsynthet)
Geschlecht: Weiblich
Alter: 44

Attribute:
- Angriff: 100
- Verteidigung: 100
- Geschwindigkeit: 100
- Energie: 100

HP: 600/600
Ki: 600/600

EP: 0

Fähigkeiten:
- Boost
- Ki-Geschoss
- Ki-Geschosse
- Schweben (analog zu Fliegen)

EP-Kosten: 30%
Voraussetzungen: Androide
Art: Ki-Attacke
Beschreibung: Es wird eine hohe Spannung in den Händen aufgebaut, die bei Kontakt auf den Gegner überspringt und diesen paralysieren kann.
Ki-Verbrauch: 20%
Dauer: 1
Besonderes: Wird als normaler Angriff ausgewürfelt. Kann als Reaktion auf Angriffe verwendet werden. Sofern dem Gegner Schaden zugefügt wird, erhält dieser für seine nächste Aktion/Reaktion einen Malus von 30% auf Geschwindigkeit.

EP-Kosten: 30%
Voraussetzungen: Androide
Art: Ki-Attacke
Beschreibung: Ein unglaublich schneller Angriff, bei dem aus der Deckung mit dem Handrücken zugeschlagen wird. Der Hieb durchbricht sogar die Schallmauer und verursacht beim Aufprall eine Druckwelle.
Ki-Verbrauch: 30%
Dauer: 1
Besonderes: Wird als normaler Angriff ausgewürfelt. Kann als Reaktion auf Angriffe verwendet werden. Erschwertes Ausweichen. Schaden, der durch diese Fähigkeit verursacht wird, wird mit 1.5 multipliziert.

EP-Kosten: 40%
Voraussetzungen: Androide
Art: Ki-Attacke
Beschreibung: Es wird eine extrem hohe elektische Spannung in der Hand erzeugt, welche sich dann in einem Blitz entladen lässt, welcher grossen Schaden anrichtet. Da dieser extrem schnell ist, ist das Ausweichen sehr schwer.
Ki-Verbrauch: 40%
Dauer: 1
Besonderes: Erschwertes Ausweichen (x2). Der Schaden wird mit 2 multipliziert.

EP-Kosten: 50%
Voraussetzungen: Androide
Art: Ki-Attacke
Beschreibung: Eine verheerende Attacke, bei der durch Elektrolyse das Wasser in der Luft gespalten wird. Dies resultiert in einer gewaltigen Explosion mit einem äusserst grossem Radius, was das Ausweichen extrem erschwert.
Ki-Verbrauch: 75%
Dauer: 1
Besonderes: Erschwertes Ausweichen (x2). Der Schaden wird mit 4 multipliziert.

Aussehen: 

[Bild: aresschokoseitezwj4q.jpg]

Ares ist mit 168 cm nicht sonderlich groß - sie ist eigentlich sogar recht niedlich. Sogar ihre Stimme ist niedlich. Wenn sie dementsprechende Kleindung tragen würde, hätte sie eher etwas... Puppenhaftes. Andererseits - ihr Körper ist silbrig-grau, ziemlich athletisch und durchzogen von Gewebeabgrenzern, Synapsenbahnen und Impaktabsorbern. Sie mag eher normale Kleidung. Diese allerdings gerne sehr stabil und belastbar - aus nachvollziehbaren Gründen.

Charakter:
Eine ruhige und gelassene Persönlichkeit. Nicht unbedingt analytisch - aber Ares hat gelernt, daß es besser ist erst einmal objektiv an eine Sache heranzugehen, anstatt blindlings voranzustürmen - und eventuell etwas Dummes zu tun. Sie mag Süßkrams und Tiere. Sie ist sich bewusst, daß sie etwas befremdlich wirkt (und zudem immer nach neuem Auto riecht), aber ihre freundliche, ruhige Art hilft ihr schnell, mit den Leuten klarzukommen.

Geschichte:
Frisch aus einem Waisenhaus geholt kam sie zur Chane-Corporation - einem Konzern, der an kybernetischen FullBody-Replacements arbeitet. Nicht als Mitarbeiterin oder Adoptivtochter eines Angestellten - sondern als Versuchskanninchen. Und sie wurde der Prototyp eines neuen Konzeptes - anstatt einen Menschen zu zerlegen und auf die Hebebühne zu packen um ihn neu zu montieren, wurde sie geimpft - mit Nanokolonien. Und während diese Nanoiden ihre normalen Zellen gegen Maschinenzellen auf molekularer Ebene austauschten, hatten die Verantwortlichen einen Heidenspaß daran, mit ihr haufenweise Tests zu machen - diese reichten von herabwürdigend bis hin zu äußerst schmerzhaft. Bis auf Dr. Pretorius - der hatte all das mitangesehen - und hatte einen Plan. Er lud umfangreiche Dateien über die Kampfkunst in ihr Solid-State-Hirn auf Basis von Piezo-Teflospeichern und Graphenlayern mit Nanosynapsen und sagte ihr: "Der Rest liegt an Dir - da ist die Tür..."
Was aus dem Mann wurde, hat Ares nie erfahren - aber sie entdeckte, daß ihr Körper... Tricks auf Lager hatte - sie entwickelte E-Plax-Fähigkeiten in ihren Muskeln, die es ihr ermöglichen starke, elektrische Entladungen zu erzeugen - sogar über weite Entfernungen. Es dauert aber lange, bis sie so wütend wird, daß das passiert - einmal allerdings war es so stark, daß sie die Atmosphäre um sich herum detonieren ließ, als die Luftfeuchtigkeit in einem Elektrolysevorgang aufgespalten wurde - und sie einen 110 Meter tiefen Krater von 800 Metern Durchmesser hinterließ. Ares nennt dies den Castle-Bravo-Trick. Das passiert eben, wenn man dauernd auf Typen trifft, die einem zeigen wollen, wie hart sie sind. Eigentlich sucht Ares nur einen Ort, an dem sie endlich mal in Ruhe leben kann. Und ein Laden mit Süßigkeiten sollte in der Nähe sein...

Sonstiges:
Ares ist sich bewusst, daß sie als Prototyp eigentlich essentiell für das ist, was die Chane Corporation vorhat - nämlich in großem Stil in´s All vorzustoßen - denn mit der Erde ist nicht mehr viel zu wollen, die Konzerne wussten das schon lange. In ihrer jetzigen Form mit Lotuseffektbeschichtung ist Ares die perfekte Astronautin. Sie ist impaktsicher gegen Mikrometeoriten, beidhändig, absolut symmetrisch aufgebaut, hat ein ebensolches, simplifiziertes inneres Layout und ist in der Lage bei Tiefsttempertauren zu hibernieren. Zudem kann sie auch im All lange Zeit überleben - indem ihre Epidermis die notwendigen Elemente aus dem Tiefraum aufnimmt. Denn, was die meisten nicht wissen: Das All ist nicht leer.
Ares wurde für dieses Programm ausgewählt, weil sie sehr ruhig ist und nicht zu Psychosen neigt. Da Raumreisen manchmal sehr lange dauern werden, braucht man eine Besatzung, die langlebig ist und mit der Isolation gut klarkommt. Und da ihr Körper synthetischer Natur ist und gegen Tiefraumstrahlung resistent ist...

Items:
- Swallowboard
- Schlafsack
- Langschwert aus Industriekeramik
- Zelt
- Ein paar Sätze Kleidung
- Improvisierter Umhang aus Tarnstoff
- Hygienezeugs
- Verpflegung (vorzugsweise Süßkrams und Wasser)
- Kleinkrams, den sie fand und interessant findet
- Desert Eagle .50AE (Armeeausführung)
- Capsule Corp. Kapseln

Aber manchmal, wenn sie es nicht eilig hat und ein wenig Lust hat, was zu schleppen, trägt sie das alles einfach so auf dem Rücken - wie eine übergroße Ameise.

[Bild: aresontourissxv.jpg]
Ich habe nie behauptet, daß die Welt ein Rosengarten ist. Okay - bis auf die Dornen.
#2
Bonus Pics:

[Bild: kumit1h4smf.jpg]

[Bild: aresbashings7s9y.jpg]
Ich habe nie behauptet, daß die Welt ein Rosengarten ist. Okay - bis auf die Dornen.



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Expand chat